Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Infos aus dem Präsidium
Gestern tagte das Präsidium des JVR via Zoom. Hier musste das Präsidium aufgrund der aktuellen Bestimmung und der unsicheren Planbarkeit die geplante Mitgliederversammlung für den 12. Mai 2021 in Ingelheim verschieben.
Geplant ist als neuer Termin der 2. Juli 2021. Darüberhinaus tage das Präsidium zu folgenden Punkten:

Ehrungen, Im Rahmen des Projektes zur Prävention sexualisierter Gewalt bittet der Verband die Verbandsmitarbeiter (Funktionäre, Trainer und Kampfrichter) um Einsichtnahme in ihr polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als ein halbes Jahr) bis zum 01.09.21. Infos folgen hierzu zeitnah.

Bei der Erhebung der DAN Träger haben sich erst 6 Vereine zurückgemeldet und der JVR bittet die Vereine die Angaben noch schnellstens nachzuholen. Darüberhinaus benötigen wir noch eine Mitteilung welche Judoka eine Jugendleiterausbildung gemacht haben (ob noch gültig oder nicht). Hintergrund ist die Gründung eines Junior Teams RLP.
Der DJB bietet in Köln zentral eine Trainer-C-Ausbildung an (der JVR berichtete bereits). Im JVR ist eine Ausbildung zum Trainer-C im Herbst geplant, wenn es die Bestimmungen zulassen.

Im Gremium wurde auch über den Punkt Online Prüfungen gesprochen und die Teilnehmer des Gruppenkampfrichterseminars (welches Online stattfand) bekommen ihre Fortbildungsstunden anerkannt für die Verlängerung ihrer Trainer Lizenz.

erstellt: Carl Eschenauer, 22.04.2021
Übersicht Drucken