Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Nach den Corona-Beschlüssen: Der Neustart gelingt nur gemeinsam
Liebe Vereins- und Verbandsvertreter*innen,

Sie haben die vorgesehenen Öffnungsschritte gemäß Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten in den Ländern sicherlich verfolgt. Die Landesregierung wir diese Konzepte in die Gestaltung der ab Montag, 8.März geltenden Landesverordnung einfließen lassen. Diese Landesverordnung ist für Sie als Verein in RLP bindend. Wir werden die Beschlüsse, die den Sport betreffen in unsere FAQ zu Corona einfließen lassen und für Sie erläutern. Die aktuellen „FAQ Corona (https://www.sportbund-rheinland.de/index.php?id=766)“ werden dann ab Montag auf unserer Homepage zur Verfügung stehen.

Wie wir als Sportbund Rheinland in Sachen Wiedereröffnung des Sportbetriebes gegenüber dem Land verhandelt haben, können Sie ebenfalls auf unserer Homepage www.Sportbund-Rheinland.de (http://www.Sportbund-Rheinland.de) nachlesen.

Wir wissen, dass die Situation nicht leicht für Sie ist und die Regelungen sehr komplex sind. Deshalb unser Vorschlag: Konzentrieren Sie sich zunächst auf das, was Ihnen ab dem 8. März ermöglicht wird und nutzen Sie die Trainingsmöglichkeiten, die Sie vor Ort, zunächst im Freien, vorfinden. Nehmen Sie dazu schnellstmöglich Kontakt zu dem Träger der Anlagen auf, indem Sie Ihren Forderungen und Wünschen Nachdruck verleihen.

Und noch eine Bitte: Halten Sie alle Regeln konsequent ein, auch wenn dies einen erheblichen Aufwand bedeutet. Wenn der Sport in den nächsten Wochen unter Beweis stellt, dass ihm eine regelkonforme Sportausübung gelingt, werden wir großes Vertrauen genießen und gegebenenfalls weitere Möglichkeiten der Öffnungen und Lockerungen haben. Wenn wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die Infektionszahlen nicht steigen, werden wir bei den späteren inzidenzabhängigen Regelungen davon profitieren! Prüfen Sie zum Beispiel genau, ob Ihnen die Organisation eines Trainings mit 20 Kindern mit Kontaktverbot möglich ist. Sollte das nicht möglich sein, dann nutzen Sie die maximale Zahl bitte nicht aus.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Wiederaufnahme des Trainings- und Übungsbetriebes und danken Ihnen schon jetzt für Ihr großes Engagement in diesen ungewöhnlich schweren Zeiten!

Mit sportlichen Grüßen

Monika Sauer (Präsidentin)
Martin Weinitschke (Geschäftsführer)

erstellt: Carl Eschenauer, 07.03.2021
Übersicht Drucken