Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Goshin-Jutsu-no-Kata in Bitburg
24 Judoka folgten der Einladung des TV Bitburg die Goshin-Jutsu-no-Kata mit Roman Jäger zu lernen. Der Lehrgang wurde von Martina Knauf als Interreg-Projekt geplant und lockte auch Judoka aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, der Pfalz und dem benachbarten Luxemburg auf die Matte. Roman Jäger, der den Judoverband Rheinland schon bei internationalen Kata-Wettbewerben erfolgreich vertreten hatte, ging dabei souverän auf die unterschiedlichen Leistungs-Niveaus der Teilnehmer ein.
Die bunte Teilnehmer-Mischung vom Kata-Anfänger bis hin zum mehrfachen Deutschen Meister war dabei kein Problem. Die Erfahrenen haben sich vorbildlich um die Neulinge in der doch nicht so bekannten Kata gekümmert. Die Teilnehmer konnten das umfangreiche Handout durch persönliche Vermerke ergänzen und erhalten noch eine Video-Demonstration der behandelten Techniken. Ein internationaler Lehrgang mit schöner Atmosphäre.
erstellt: Jürgen Sabel, 22.10.2019
Übersicht Drucken