Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Inklusionslotsen gesucht!
Mit den beigefügten Informationen möchte der Judoverband Rheinland Sie auf das neue „Sport-Inklusionslotsen-Projekt“ aufmerksam machen, das ab sofort in Rheinland-Pfalz umgesetzt wird.
Beim „Sport-Inklusionslotsen-Projekt“ handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der Steuerungsgruppe Inklusion des rheinland-pfälzischen Sports, in der die Interessen des Landessportbundes und seiner Sportbünde sowie des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes, Special Olympics und dem Gehörlosen-Sportverband vertreten werden. Das Projekt verfolgt das Ziel, mehr Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Sport zu ermöglichen, barrierefreie Zugänge auszubauen und die rheinland-pfälzische Sportlandschaft inklusiver zu gestalten. Ganz konkret werden dafür landesweit 14 sogenannte Sport-Inklusionslotsen gesucht, die auf Minijob-Basis Sportvereinen und Menschen mit Behinderungen als Ansprechpartner/innen dienen und sie vor Ort in Sportvereine vermitteln, Netzwerke pflegen und inklusive Strukturen schaffen. Damit möglichst viele Menschen von dem Projekt profitieren können, würden wir uns freuen, wenn Sie die beigefügten Anhänge auch in Ihrem Umfeld streuen. Nur so kann das Projekt ein voller Erfolg werden.
Ansprechpartnerin: Katharina Pape Abteilung Gesellschaftspolitik Koordinierungsstelle Inklusion / Sport-Inklusionsmanagerin Landessportbund Rheinland-Pfalz e.V. Rheinallee 1 – 55116 Mainz Tel 06131 2814-412 Fax: 06131 2814-156 Internet www.lsb-rlp.de
erstellt: Jürgen Sabel, 21.02.2019
PDF-Dokument: Ausschreibung
Weitere Datei: Bewerbungsformular
Weitere Informationen: Weitere Informationen rund um den inklusiven Sport
Übersicht Drucken