Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Niederlagen in der 2. Bundesliga für das Judo-Team Rheinland
Zwei Niederlagen gab es für das Judo-Team Rheinland am Wochenende.
Am fünften Kampftag empfing das Judo-Team Rheinland der Männer den Mitfavoriten der 2. Bundesliga Gruppe Süd den TSG Backnang beim Heimkampftag in der Rheinhalle in Remagen.

Schnell ging der Favorit aus Württemberg mit 3:0 in Führung, ehe Nils Kleiber (-73 kg) für den Anschluss mit einem Ippon durch Ko-Soto-Gake sorgte. Dennis Neeb (-60 kg) gewann mit Uchi-Mata gegen Philipp Holzmann. Leider gingen die nächsten zwei Runden auch an Backnang. Yves-Michel Touna (-90 kg) verlor mit Waza-Ari über die Zeit. Und Arnold Resch hatte mit dem belgischen Nationalkämpfer Dylan van Nuffel eine unlösbare Aufgabe vor sich. Stand zur Halbzeit 2:5 (20:47).

Im zweiten Durchgang setzte Trainer Carl Eschenauer die Mannschaft nochmal um. Nils Kleiber (-73 kg) gewann auch seinen zweiten Kampf mit Seoi-Nage. Am Ende des Tages ging die Begegnung 3:11 (30:107) aus.

Am 15.09. geht es für die Männer des Judo-Teams zum Auswärtskampf beim TSV Teisendorf (Bayern) an der österreichischen Grenze, bevor am 22.09.18 der letzte Heimkampf gegen den JC Wiesbaden ansteht.

Die Damen des Judo-Teams Rheinland unterlagen in Karlsruhe knapp mit 3:4 (30:40) gegen die SG Eltmann und mit 2:5 (17:47) gegen den Tabellenersten BC Karlsruhe.
erstellt: Carl Eschenauer, 17.06.2018
Weitere Informationen: Hier geht es zu den Ergebnissen
Übersicht Drucken