Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Olympiasieger Wieneke begeisterte Judoka
Lehrgang in Koblenz lockte sechzig Sportler auf die Matte
Rund 60 Judoka aus dem gesamten Judoverband Rheinland sowie aus Nordrhein-Westfalen trafen sich, um den spannenden Ausführungen von Judostar Frank Wieneke zu folgen. Wieneke, erster und bisher einziger deutscher Judoka in die “Hall of Fame” des deutschen Sports aufgenommen wurde, ist Träger des 8. DAN. Seine Erfahrung als Wettkämpfer und Trainer stellt er anderen Judoka in Form von Seminaren und Lehrgängen zur Verfügung. In Koblenz begeisterte er nun schon zum fünften Mal die Judoka mit seinem Lehrgang, der Top-Techniken in familiärer Stimmung vermittelt. Fünf Stunden lang schulte er die Judoka im Stand- und Bodenkampf. Eine große Rolle spielten dabei die in diesem Jahr erneut geänderten Wettkampfregeln und ihre Auswirkungen auf das Kampfverhalten und den strategisch-taktischen Griffkampf". Spektakulär brachte der ehemalige Bundestrainer den Judoka den Yoko-Tomoe-Nage nahe, eine Selbstfalltechnik, neu entdeckt aus ungewöhnlichen Griffsituationen.
Neben den grundlegenden Verhaltensmustern im Bodenkampf war auch eine zwingende Juji-Gatame Variante (Armhebel) für Wettkämpfer abschließendes Thema. Dan Hilgert von TuS Rot-Weiß Koblenz e. V. der als Referent für Wettkämpfe Ü30 den Lehrgang für den Judoverband Rheinland organisierte, konnte sich wieder über eine gelungen Veranstaltung freuen..
erstellt: Jürgen Sabel, 06.05.2018
Übersicht Drucken