Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Trainieren mit Barbara Bandel – Nassauer und Lahnsteiner Judoka quälten sich ein Wochenende lang
Die Nassauer und Lahnsteiner Nachwuchsjudoka nutzten das letzte Ferienwochenende für einen Intensivlehrgang , wobei der Spaß mit Übernachtung in der Trainingshalle nicht fehlen durfte. So trafen sich etwas mehr als 20 junge Judoka in Nassau um an ihrer Technik, Athletik und Kondition zu feilen. Die große Überraschung war eine Trainingseinheit mit Ex-Nationalkämpferin Barbara Bandel.
Das Trainerteam um Christina Müller und Christoph Otto erstellte einen ordentlichen Fahrplan für das ganze Wochenende und hielt eine große Überraschung parat. Das Training gestaltete sich entlang der Grundkampfkonzeption des DJB und zielte darauf ab den Kindern den Weg zu ihrer Technik zu erleichtern und diese energischer umzusetzen. So wurden am Samstag 3 Einheiten absolviert bevor es am Abend mit kleinen Spielen, tobten und gemeinsamen Grillen in die wohlverdiente Nachtruhe ging.
Der nächste Morgen startete mit einem kleinen Lauf, so dass sich jeder sein Frühstück verdienen musste. Dann kam die große Überraschung mit der nächsten Trainingseinheit auf der Tatami. Denn diese wurde von der ehemaligen Nationalmannschaftkämpferin Barbara Bandel geleitet, die in ihrer Karriere auf Platzierungen bei Grand Slams, Grand Prix und World Cups zurückschauen kann. Sie zeigte den Kindern vieles zum Thema Ashi-waza und wie diese aus verschiedenen Situation geworfen werden können. Zum Abschluss der Einheit gab es natürlich auch Gelegenheit sich mit der ehemaligen Profijudoka in einem kleinen Randori zu messen, was die meisten der Kinder mit großer Freude nutzten. Ein echter Höhepunkt für alle Teilnehmer. Nach der Mittagspause folgte eine kurze Bodeneinheit, wo den Kindern die Erschöpfung des vorangegangenen Trainings sichtlich anzusehen war. Dann hieß es Zelte abbrechen und alles zusammensuchen bevor alle am Sonntagnachmittag in das Restwochenende starteten.
erstellt: Jürgen Sabel, 27.04.2017
Übersicht Drucken