Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Südwestdeutsche Einzelmeisterschaften U18/ U21 in Homburg-Erbach
Mit vielen Medaillen kehrten die Judoka des Judoverbandes Rheinland von den Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften U18/ U21 in Homburg-Erbach (Saarland) zurück. Allen voran mit den neuen Südwestdeutschen Einzelmeistern Fabienne Binder (JC Neuwied, U21, -48 kg) und Nico Weise (TV 1860 Nassau, U21, -73 kg).
Am ersten Tag lief es in der Altersklasse U18 nicht wirklich rund. Gerade mal zwei Medaillen sprangen für den Verband heraus. Delvin Ahmeti (1. JC Worms, U18, -50 kg) wurde Südwestdeutscher Vizemeister und Philipp Gormanns (JJC Mendig, U18, -81 kg) holte Bronze. Beide qualifizierten sich damit für die Deutschen Einzelmeisterschaften U18 in Herne.
In Homburg legten dann die U21 Judoka wieder richtig nach. Zehn Medaillen gab es für die Junioren. Dritte Plätze gingen an Francesca Bräse (SV Urmitz, U21, -48 kg), Roxana Conradus (JJC Mendig, U21, -52 kg), Kimberly Grodtmann (JJC Mendig, U21, -57 kg) und Maurizio Schäfer (1. JC Worms, U21, -60 kg). Südwestdeutscher Vizemeister wurden Tim Berkes (1. JC Worms, U21, -55 kg), Daena Knauf (JC Neuwied, U21, -70 kg), Ileana Böttcher (JC Bad Ems, U21, -78 kg) und Lucas Müller (JJC Mendig, U21, +100 kg). Fabienne Binder gewann im Finale der 48 kg Klasse gegen Grete Riegert (JSV Speyer). Nico Weise konnte sein Finale mit Ippon für Harai-Goshi gegen Fabian Stehmann (JC Rüsselsheim) für sich entscheiden. In knapp drei Wochen finden die Deutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U21 in Frankfurt/ Oder statt.
erstellt: Carl Eschenauer, 14.02.2016
PDF-Dokument: Wettkampflisten MU21
Übersicht Drucken