Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Ranglistenehrung in Bad Ems
Die diesjährige Ranglistenehrung des Judoverbandes Rheinland fand in diesem Jahr im Saal des Gasthauses ALT EMS in Bad Ems statt. Der Judo-Club Bad Ems konnte gleich vier der sechs Ranglisten für sich entscheiden. Im Mannschaftsklassement landeten die Kurstädter auf Rang drei hinter Vorjahressieger JJC Mendig und dem 1. JC Worms.
Die Veranstaltung begann mit einer kleinen Schweigeminute für den an diesem Tag verstorbenen Bürgermeister a.D. der Stadt Bad Ems, Herrn Ottmar Canz. Der ehemalige Bad Emser Bürgermeister unterstützte die Judoka aktiv während und nach seiner Amtszeit.

Frank Doetsch, der Präsident des Judoverbandes Rheinland begrüßte alle Gäste recht herzlich und bedankte sich bei den vielen Helfern in diesem Jahr. Angefangen von den Judoka selbst, den Trainern, Eltern und allen die mitgewirkt haben.

Diesen Worten konnte sich der Referatsleiter Leistungssport Carl Eschenauer nur anschließen und moderierte durch das Programm.

In der Altersklasse U15 gingen die Ranglistensiege an Matiss Wolter (PST Trier) und Laura Weimer (JC Bad Ems). Die Ehrungen wurden von Aydin Kempirbaev (Ressortleiter U15m) und Theresa Schwickert (Stllv. Ressortleiterin U15w) vorgenommen. Marius Böttcher (1. Vorsitzender JC Bad Ems) hielt eine kurze Rede und stelle die Bedeutung des Ehrenamtes hervor. In der Altersklasse U18 setzten sich Felix Weimer (JC Bad Ems) und Luca Mosel (JC Bad Ems) durch. Beide erhielten neben den anderen Judoka die Pokale durch Denis Maas (Ressortleiter MU18) und Jens Brückner (Ressortleiter FU18).

Bevor es zur Ehrung der Altersklasse U21 kam, spielten die beiden Bad Emser Judo Trainer Claus und Carl Eschenauer allen Judoka noch ein kleines Ständchen. Carl Eschenauer widmete die beiden Stücke („1/2 Lovesong“ und „Wonderwall“) den Judoka der letzten U21 Jahrgänge ´95, die zum Teil schon seit 10 Jahren an Ranglistenehrungen teilnehmen und alle Jugendkader des Verbandes durchlaufen haben. Die U21 Rangliste gewannen Ali-Aga Nazarov (1. JC Worms) und Ileana Böttcher (JC Bad Ems). Nach den Ehrungen ging es bei einem Abendessen zum geselligen Teil des Abends über.

erstellt: Carl Eschenauer, 15.12.2015
Übersicht Drucken